Amnesty International Berlin: Kreuzberg

Impressum | Login

Berlin: Kreuzberg

StartseiteVerlauf

Unsere Arbeit zu Honduras

Unsere Gruppe hat entschieden, zur Zeit nicht aktiv zu Honduras zu arbeiten, obwohl Menschenrechte dort missachtet werden.
Grund: Wir haben nicht die Kapazitäten, um zu mehr als zwei Ländern zu arbeiten.

Die hier zu besichtiger Honduras-Seite ist daher Teil unserer Geschichte. Die andere Honduras Seiten bieten trotzdem aktuelle Informationen an.

Unser Einzelfall: COFADEH

Nach wie vor verdient COFADEH eure Unterstützung. Obwohl wir nun als Gruppe Honduras als Aktivitätsschwerpunkt nach Mitgliedsbeschluß nicht weiter bedienen, werden wir die Webseite-Informationen und Links aktuell halten. Unser Brief kann zu jeder Zeit ausgedruckt und abgeschickt werden.

Die Organisation COFADEH (Comité de Familiares de Detenidos-Desaparecidos en Honduras) setzt sich für die Familienangehörigen von Inhaftierten und "Verschwundenen" ein und zählt zu den wichtigsten Menschenrechtsorganisationen in Honduras. Sie engagiert sich für Menschen, die aktuell von Menschenrechtsverletzungen durch die Sicherheitskräfte betroffen sind, und bemüht sich um Gerechtigkeit für die "Verschwundenen" der 1980er Jahre. Außerdem bildet sie MenschenrechtsverteidigerInnen aus. Ihre mutige Arbeit bringt die Mitglieder von COFADEH in große Gefahr. In den vergangenen Jahren waren sie Einschüchterungen, Überwachungen, Drohungen und Angriffen ausgesetzt. Eine Mitarbeiterin erhielt anonyme Kurznachrichten, in denen ihr sexuelle Gewalt angedroht wurde. Außerdem fotografierten Unbekannte sie und ihre Kinder auf einem Spaziergang. Eine andere Mitarbeiterin erhielt eine SMS mit der Mitteilung: "Ruhe in Frieden". Trotz des großen Risikos setzt die Organisation ihre wichtige Arbeit fort. Ihr Emblem, eine weiße Taube, steht für Frieden und Menschenrechte und die Entschlossenheit der Mitglieder, nicht aufzugeben. Die Leiterin von COFADEH, Bertha Oliva, meint: "Auch wenn sie uns gern die Flügel stutzen würden, das werden sie nicht schaffen."

Digitale Zeitung der Comité de Familiares de Detenidos Desaparecidos en Honduras (COFADEH) (spanisch) -> http://defensoresenlinea.com/
Defensoresenlinea.com es un periódico digital independiente, inspirado en la Declaración Universal de los Derechos Humanos y en la Declaración de Protección de Defensores y Defensoras de los Derechos Humanos, producido por el Comité de Familiares de Detenidos Desaparecidos en Honduras (COFADEH), como una herramienta de información, interpretación, análisis e incidencia política en pro de la defensa de los derechos humanos.
Defensoresenlinea.com is an independent digital newspaper, inspired by the Universal Declaration of Human Rights and the Declaration of Protection of Defenders of Human Rights, produced by the Committee of Relatives of Detained Missing Persons in Honduras (COFADEH), as a Tool for information, interpretation, analysis and advocacy for the defense of human rights.

CODAFEH: Brief History of the Organization -> http://www.cofadeh.org/html/historia/historia_ingles.htm

Honduras: Write for rights: Human rights defenders under threat: COFADEH

( Escribe por los Derechos - Amenazas Contra Defensores y Defensoras de los Derechos Humanos: COFADEH )

   

Honduras

Intern