Amnesty International Berlin: Kreuzberg

Impressum | Login

Berlin: Kreuzberg

StartseiteVerlauf

URGENT ACTION:-> China: Inhaftierung wegen Gedenkfeier: Li Xuewen und Zhan Huidong - bitte sofort schreiben, spätestens am 21. Februar 2018
Der unabhängige Autor Li Xuewen und der ehemalige Finanzjournalist und Online-Autor Zhan Huidong (auch bekannt als „Xiaozhang“) sind wegen ihrer Teilnahme an der im Juli 2017 an der Küste abgehaltenen Gedenkfeier für den verstorbenen Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo inhaftiert worden.

English, French, Spanish -> China: More activists detained for Liu Xiaobo memorial: Li Xuewen and Zhan Huidong - please write immediately, before 22nd February 2018
Independent writer Li Xuewen and Zhan Huidong (aka “Xiaozhang”or “Headmaster”), a former finance journalist and an online writer, have been detained due to their participation in the July 2017 seaside memorial for late Nobel Peace Prize laureate Liu Xiaobo.

URGENT ACTION:-> China: Ohne Kontakt zur Außenwelt: Shafkat Abasi - bitte sofort schreiben, spätestens am 19. Februar 2018
Shafkat Abasi wurde am 13. März 2017 von den chinesischen Behörden festgenommen. Seitdem ist der Verbleib des tatarischen Arztes unbekannt. Man geht davon aus, dass er inhaftiert wurde, weil von seinem Computer aus auf ausländische Webseiten zugegriffen wurde. Weitere Gründe könnten sein, dass er Kontakt zu einem älteren Patienten hat, der Imam ist, und dass er verbotene religiöse Bücher besitzt. Seine Angehörigen konnten nichts über seinen Verbleib herausfinden. Sie fürchten, dass ihm Folter und andere Misshandlungen drohen.

English, French, Spanish -> China: Medical practitioner held incommunicado: Shafkat Abasi - please write immediately, before 20th February 2018
Shafkat Abasi, a member of the Tatar ethnic minority, was detained by Chinese authorities on 13 March of 2017 and has not been heard from since. It is believed his detention is due to accessing foreign websites from his computer, connection with an elderly patient who is an imam, and his possession of banned religious books. His family have not been provided with any information and fear that he is at risk of torture and other ill-treatment.

URGENT ACTION:-> China: Aktivist in Foltergefahr: Wu Gan - bitte sofort schreiben, spätestens am 14. Februar 2018
Der bekannte chinesische Aktivist Wu Gan (auch bekannt unter dem Pseudonym Tufu, dt. „Metzger“) ist wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Nach seiner Verurteilung sagte Wu Gan in einer Stellungnahme, dass er in der Haft gefoltert worden sei. Daher wird befürchtet, dass ihm nach wie vor Folter und andere Misshandlungen drohen.
English, French, Spanish -> China: Further Information: Sentenced activist remains at risk of torture: Wu Gan - please write immediately, before 16th February 2018
Prominent Chinese activist Wu Gan (better known by his pen name Tufu, ‘The Butcher’) was sentenced to eight years’ imprisonment for ‘subverting state power’. In a statement released after the sentencing, Wu Gan stated he was tortured during detention and there are fears that he continues to be at risk of torture and other ill-treatment.

URGENT ACTION:-> China: Kein Zugang zu Rechtsanwalt: Liu Feiyue - bitte sofort schreiben, spätestens am 15. Februar 2018
Liu Feiyue, der Gründer und Direktor der in der Provinz Hubei registrierten Webseite Civil Rights and Livelihood Watch (www.msguancha.com), steht wegen „Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt“ unter Anklage. Ihm wird nun der Zugang zu seinem Rechtsbeistand verweigert und auch ein Datum für die gerichtliche Anhörung ist noch nicht festgelegt worden. Es wird daher befürchtet, dass ihm Folter und andere Misshandlungen drohen könnten.

English, French, Spanish -> China: Further information: Lawyer refused access to detained activist: Liu Feiyue - please write immediately, before 16th February 2018
Liu Feiyue, the founder and director of Hubei-based website “Civil Rights and Livelihood Watch” (www.msguancha.com) who is facing charges of “inciting subversion of state power”, has been again unable to meet his lawyer. Without access to his lawyer, there are fears that he is at risk of torture and other ill-treatment

URGENT ACTION:-> China: Sorge um Liu Xia - bitte sofort schreiben, spätestens am 23. Januar 2018
Die Dichterin und Künstlerin Liu Xia befindet sich auch nach dem Tod ihres Ehemannes Liu Xiaobo weiter unter Hausarrest. Aus einem von ihr verfassten Brief geht hervor, wie depressiv und einsam sie sich fühlt. Berichten zufolge musste sie sich unlängst einem chirurgischen Eingriff unterziehen, um Uterusmyome entfernen zu lassen. Seit dem Tod von Liu Xiaobo im Juli durfte sie keinen direkten Kontakt mehr mit der Außenwelt aufnehmen.

English, French, Spanish -> China: Health fears for poet under illegal house arrest: Liu Xia''' - please write immediately, before 23rd January 2018
Liu Xia, a poet, an artist and the widow of late Nobel Peace Prize laureate Liu Xiaobo, wrote a letter expressing her deep depression and loneliness under house arrest. According to reports, she received surgery in recent months to remove uterine fibroids. No direct contact with her has been allowed, nor confirmation of her whereabouts, since her husband’s death in July.

URGENT ACTION:-> China: Verbleib weiterhin unbekannt: Gao Zhisheng - bitte sofort schreiben, spätestens am 17. Januar 2018
Der Verbleib des Menschenrechtsanwalts Gao Zhisheng bleibt ein Rätsel, nachdem er seit über drei Monaten vermisst wird. Es sind widersprüchliche Berichte über seinen genauen Aufenthaltsort und seinen Gesundheitszustand aufgetaucht. Aufgrund seiner früheren Behandlung in Haft und ohne Zugang zu einem Anwalt ist er einem hohen Risiko von Folter und anderen Misshandlungen ausgesetzt

?itok=qHXwbvLw

Gao Zhisheng im Jahr 2008 © Hu Jia
English, French, Spanish -> China: Further information: Former POC feared to be in detention again: Gao Zhisheng''' - please write immediately, before 17th January 2018
The whereabouts of Human Rights lawyer Gao Zhisheng remains a mystery after he has been missing for over three months. Conflicting accounts have emerged as to his exact location and current condition. Given his previous treatment in detention, and without access to a lawyer, he is at high risk of torture or other ill-treatment.

URGENT ACTION: Freilassungen / Releases

China: Künstler wieder frei Peng Heping und der Dichter Wu Mingliang, besser bekannt unter seinem Künstlernamen „Langzi“ (wörtlich: „Wanderer“), wurden am 22. September wieder freigelassen, nachdem sie im August inhaftiert worden waren. Man geht davon aus, dass die Festnahme von Wu Mingliang im Zusammenhang mit seiner Mitwirkung an einem Gedichtband in Gedenken an Liu Xiaobo stand. Beide Männer bedanken sich für die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft. China: Further information: Poet commemorating Liu Xiaobo released: Wu Mingliang and Peng Heping : Info, 4.10.2017
Poet Wu Mingliang, better known by his pen name “Langzi”, and Peng Heping were released on 22 September after being criminally detained since August. It is believed Wu Mingliang’s detention was with regard to an anthology of poems commemorating Liu Xiaobo that he had helped produce. Both men have expressed thanks to the international community for its support.

China: Aktivist_innen wieder frei Die sechs Aktivist_innen, die im Juli festgenommen worden waren, sind wieder frei. Sie hatten in Jiangmen in der Provinz Guangdong mit einer Zeremonie an der Küste des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo gedacht. Sie wurden unter Auflagen in ihre Heimatorte zurückgebracht. China: Further information: six activists commemorating Liu Xiaobo released: Info, 25.08.2017
Six activists who were criminally detained in July 2017, after taking part in a seaside memorial for Liu Xiaobo in Jiangmen, Guangdong province, have all been released on bail. While still subjected to some restrictions, they have all been returned to their respective hometowns.

China: Further information: Three labour activists released on bail: Info, 11.07.2017
Hua Haifeng, Li Zhao, and Su Heng were released on bail on 28 June 2017 after being criminally detained while investigating labour conditions at Huajian shoe factories, which produce shoes for Ivanka Trump’s brand, among others. They will remain under close police surveillance for the next 12 month period.

China: Todesurteil aufgehoben: Info, 25.01.2017
Über 13 Jahre nachdem Huang Zhiqiang, Fang Chunping, Cheng Fagen und Cheng Lihe zum Tode verurteilt wurden, hat das Hohe Volksgericht in der Provinz Jiangxi ein neues Urteil verkündet, das "nicht schuldig" lautet. Die vier Männer wurden nach der Neuverhandlung am 30. November 2016 umgehend freigelassen.
China: Not-guilty verdict for men sentenced to death Info
After more than 13 years since Huang Zhiqiang, Fang Chunping, Cheng Fagen and Cheng Lihe were originally sentenced to death, the Jiangxi Provincial Higher People’s Court has announced a not-guilty verdict. All four men were immediately released after a closed-door retrial on 30 November 2016.

URGENT ACTION: -> Briefe gegen das Vergessen: Honduras: COFADEH

Eilaktionen

Intern